LiveTalk Jugendherberge Scuol 9. Juni 2011


Gemeinsam mit den Schweizer Jugendherbergen organisierte die Baukoma AG am 9. Juni 2011 eine Reise zu architektonischen Highlights im Engadin und einem „LiveTalk" in der Jugendherberge Scuol. Der kubische Bau wurde am 2. „Award für Marketing + Architektur" 2010 mehrfach prämiert.

 

Kongresszentrum Davos

Die meisten der 80 Teilnehmenden reisten in zwei Bistro-Bussen an, in denen das Morgenessen serviert wurde. Der erste Zwischenhalt erfolgte im umgebauten Kongresszentrum in Davos. Wo sich sonst Top-Shots wie Joe Ackermann oder Bill Clinton die Klinke in die Hand geben, lauschten die Gäste den Ausführungen des Architekten Heinrich Degelo.

 
 
Kongresszentrum Davos
 
Kongresszentrum Davos
 

LiveTalk: Das verstaubte Image der Jugendherbergen war einmal

Über den im dichten Nebel mystisch angehauchten Flüelapass fuhren die Busse nach Scuol zur Jugendherberge. Marisa Feuerstein und das Architektenteam erläuterten in kleinen Gruppen den Bau, bevor Moderator Urs Bratschi den Talk eröffnete. Die Gesprächsrunde setzte sich zusammen aus:
  • René Dobler, Bauherrschaft, CEO Schweizerische Stiftung für Sozialtourismus SSST,
  • Fredi Gmür, Betreiber, CEO Schweizer Jugendherbergen
  • Marisa Feuerstein, Architektin, Architectura Feuerstein, ARGE Sursass
  • Urs Wohler, Direktor DMO Engadin Scuol Samnaun.
Besprochen wurden die Planungs- und Bauphase sowie die Wirkung des Neubaus auf Tourismus und Dorfbild. Auch erfuhren die Gäste mehr über den rasanten Image- und Strukturwandel der Jugendherbergen. Nach dem Talk offerierten die Schweizer Jugendherbergen einen reichhaltigen Apéro Riche.

 
 
Chesa Madalena Zuoz
 
Nationalparkzentrum Zernez
 

Nachmittagsprogramm: Zernez oder Zuoz?

Hans Lozza, Leiter Kommunikation Nationalpark führte in einem spannenden Rundgang durch das Nationalparkzentrum in Zernez, gebaut von Valerio Olgiati. Die zweite Gruppe reiste bis nach Zuoz, wo Hans Jörg Ruch die Chesa Madalena (Galerie Tschudi) mit grosser Begeisterung vorstellte.

Abschliessend trafen sich alle Reisenden im umgebauten ehemaligen Stall des Nationalparkzentrum s zu einer letzten Stärkung bevor es auf die Heimreise ging.

25 Personen verlängerten Ihren Aufenthalt im Engadin und kamen am Abend beim „Restauranttester" Bumann in den Genuss eines Gourmetdiners.

 
Einladungskarte LiveTalk 9. Juni 2011

 

Veranstalter



 

In Zusammenarbeit



 

Hauptsponsoren



 

Medienpartner



 

Apérosponsor